Sollte der Newsletter nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier
   
   
 

26.09.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir begrüßen Sie zu einer neuen Ausgabe des Newsletters für Krankenkassen. Dieses Mal möchten wir Ihnen technische Lösungen rund um das Thema Pflegegeldzahlung näher bringen, neue Module in der atacama | GKV Suite vorstellen sowie Möglichkeiten zur Arbeitsentlastung durch die Dunkelverarbeitung präsentieren.

Näheres zu diesen Neuigkeiten und weiteren aktuellen Themen haben wir in diesem Newsletter für Sie zusammengestellt.

Viel Vergnügen bei der Lektüre wünscht
Ihr atacama | GKV Suite-Team




Inhalt + + +

01. Mit atacama | PV Pflegegeldzahlung sekundenschnell nach iskv_21c übertragen

02. Der atacama PlusService – die intelligente Arbeitsteilung in der Beleglesung und Fallbearbeitung bei den zahnärztlichen Leistungen

03. Michael Jansen ist neuer Geschäftsbereichsleiter GKV bei der atacama | Software GmbH

04. KFO-Pläne nach dem neuesten Stand der Technik prüfen – mit atacama | KFO:PS

05. Der Trend geht zur Dunkelverarbeitung

06. atacama | Tipps & Tricks: Zahnärzte und Gutachter aus iskv_21c übernehmen

07. Zahl der Menschen mit Anspruch auf Pflegeleistungen steigt weiter

 
 
   
   
   
 

01. Mit atacama | PV Pflegegeldzahlung sekundenschnell nach iskv_21c übertragen

Das Warten hat ein Ende: Über einen exklusiven neuen Webservice kann atacama | PV zukünftig sekundenschnell die Zahlung des Pflegegeldes nach iskv_21c vornehmen.

Wie bisher wird nach der Berechnung des Pflegegeldes die Zahlung per Schaltfläche aus dem Berechnungsformular heraus ausgelöst. Neu ist künftig, dass die Zahlungsdaten lediglich noch kurz in einem Dialog angezeigt werden. Rechnungsnummer und Verwendungszweck können bei Bedarf überschrieben werden. Per Mausklick wird die Zahlung dann unmittelbar in iskv_21c erstellt, ohne dass der Sachbearbeiter hierzu in iskv_21c Eingaben tätigen muss.

Diesen Vorgang nahm bislang ein „virtueller Sachbearbeiter“ für unsere Kunden vor. Damit verbunden war die Einschränkung, dass bis zu einer Minute keine anderen Arbeiten am Computer erfolgen durften. Nun ist der gesamte Vorgang in wenigen Sekunden abgeschlossen.

Und: Wenn die Zahlung aufgrund einer Meldung aus der PV Ergebnisliste (Batch) bearbeitet wurde, ist diese Meldung nach erfolgreicher Zahlung ebenfalls abgeschlossen.

Auf diese technische Lösung haben wir lange hingearbeitet. Nun wird die Fallbearbeitung in der Pflegekasse durch das Modul atacama | PV nochmals erheblich vereinfacht.

Gern beraten wir Sie, wie mit dem Einsatz der Software auch in Ihrer Pflegekasse Prozesse optimiert werden können. Sprechen Sie uns an!

nach oben

 
   
   
 

02. Der atacama PlusService – die intelligente Arbeitsteilung in der Beleglesung und Fallbearbeitung bei den zahnärztlichen Leistungen

Angesichts steigender Fallzahlen, einer Arbeitsverdichtung und der Notwendigkeit, schnell und flexibel auf personelle Veränderungen zu reagieren, setzen immer mehr Krankenkassen inzwischen auf unseren Plus-Service. Dabei übernehmen wir die Beleglesung und Fallbearbeitung von Heil- und Kostenplänen in den Bereichen Zahnersatz, Kieferorthopädie, Kieferbruch und Parodontose.

Unsere Kunden können damit auch bei personellen Veränderungen oder Engpässen die Betreuung der Versicherten ohne Qualitätsverlust aufrechterhalten. Mit einem eigenen Team von gelernten Zahnarzthelfer/innen und Zahntechniker/innen und unter Verwendung der atacama | GKV Suite entlasten wir so die Mitarbeiter/innen der Krankenversicherungen. Die Möglichkeiten der Umsetzung sind dabei so individuell wie die Krankenkassen.

In einem gemeinsamen Workshop wird die Zusammenarbeit abgestimmt. Dabei wird festgelegt, welche Heil- und Kostenpläne durch atacama und welche durch die Krankenkasse bearbeitet werden sollen. Durch das Outsourcen der Beleglesung und Fallbearbeitung werden die Sachbearbeiter/innen innerhalb der Krankenkasse von einfachen Tätigkeiten entlastet, da in der atacama Software alle Pläne erfasst und größtenteils auch abschließend bearbeitet werden. Ihren Mitarbeiter/innen bleibt dadurch mehr Zeit, sich den anspruchsvolleren Plänen zu widmen.

Nutzen Sie mit unserem PlusService die Chance, Personalschwankungen ohne Qualitätsverlust auszugleichen. Gleichzeitig behalten Sie durch die intelligente Arbeitsteilung das Know-how in Ihrem Unternehmen.

Sprechen Sie uns an und wir prüfen gemeinsam die Möglichkeiten!

nach oben

 
   
   
 

03. Michael Jansen ist neuer Geschäftsbereichsleiter GKV bei der atacama | Software GmbH

Herr Michael Jansen hat am 1.7.2017 die Leitung des Geschäftsbereichs GKV bei der atacama | Software GmbH übernommen. Im Rahmen seiner neuen Funktion verantwortet er sowohl die Software- als auch die Service-Aspekte rund um die atacama | GKV Suite.
 
Zwischen der atacama | Software GmbH und Michael Jansens Firma KV-media besteht bereits seit 2015 eine Kooperation, in der u. a. das Modul atacama | PV entwickelt und in den Markt eingeführt wurde. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit wird nun auf neuer Basis fortgeführt.
 
Durch seine langjährigen Aktivitäten im GKV-Bereich ist Herr Jansen vielen unserer Kunden und Partnern bereits gut bekannt – sei es durch KV-media oder bspw. seine Dozententätigkeit bei der BKK Akademie. Es freut uns, mit Herrn Jansen einen ausgewiesenen Branchenexperten für unser Unternehmen gewonnen zu haben.
 
Wir hoffen, dass Sie Herrn Jansen das gleiche Vertrauen entgegenbringen und sehen mit Freude auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen als Kunden oder Partner.
 
Als vertrieblicher Ansprechpartner steht Ihnen Herr Jansen unter 0421 / 22301-60 oder jansen@atacama.de zur Verfügung.

nach oben

 
   
   
 

04. KFO-Pläne nach dem neuesten Stand der Technik prüfen – mit atacama | KFO:PS

atacama | KFO:PS ist eine Funktionserweiterung des Moduls atacama | KFO. Unter Verwendung von Methoden aus der künstlichen Intelligenz ist dieser Prüfserver die nächste Generation intelligenter KFO-Prüfsoftware.

Das Auslesen und Auswerten der Textfelder in den KFO-Behandlungsplänen ermöglicht eine Qualitätssteigerung in der Fallbearbeitung sowie eine weitestgehend automatisierte Genehmigungsprüfung. Der Prüfserver beinhaltet ein Regelwerk, welches die Textbestandteile und Leistungen der Planung auswertet. Das Regelwerk kann dabei selbstverständlich kassenindividuell konfiguriert und angepasst werden. Das Modul atacama | KFO:PS ist in jeder IT-Umgebung flexibel einsetzbar, auch als unsichtbares „Plug-in“ in vorhandenen Dentalsoftware-Systemen.

weiterlesen

nach oben

 
   
   
 

05. Der Trend geht zur Dunkelverarbeitung

Steigende Arbeitsmenge in der Krankenkasse – bei gleichbleibender Personaldecke. Die atacama | GKV Suite bietet Ihnen hier in unterschiedlichen Themenbereichen ausgezeichnete Lösungen an.

Im Modul atacama | ZE TGV können z.B. Heil- und Kostenpläne für Zahnersatz anhand eines individuell festgelegten Regelwerks teilautomatisiert bearbeitet werden. Zwischen 50 und 70% der eingehenden HKP können auf diese Weise „dunkel“ verarbeitet werden.

Unser Modul atacama | HKP enthält eine Dunkelverarbeitung für die Prüfung und Genehmigung der häuslichen Krankenpflege. Und unser neues Modul atacama | DEL unterstützt Sie bei der direkten Verarbeitung von satzungsmäßigen Erstattungsleistungen (z.B. bei der professionellen Zahnreinigung).

Sprechen Sie uns an und wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

nach oben

 
   
   
 

06. atacama | Tipps & Tricks: Zahnärzte und Gutachter aus iskv_21c übernehmen

Bei Neuanlage eines Behandlers bzw. Gutachters können die Stammdaten, die bereits in iskv_21c vorhanden sind, mit einem Mausklick bequem in den jeweiligen Katalog der atacama | GKV Suite übernommen werden. Die Felder werden automatisch mit den in iskv_21c vorhandenen Leistungserbringer- bzw. Infrastrukturdaten gefüllt. Auf diese Art werden Doppelerfassungen vermieden und die Daten der Praxen sind in der atacama | GKV Suite und iskv_21c gleich.

Die Besonderheit im Gutachterkatalog:
Es können beliebig viele Urlaubszeiten im Gutachterkatalog der atacama | GKV Suite miterfasst werden. Nach dem Öffnen des Gutachter-Eintrags sind die jüngsten vier Einträge immer sichtbar, weitere lassen sich erfassen bzw. anzeigen.
Sollte ein Gutachter zur Begutachtung ausgewählt werden und in dem Zeitraum nicht anwesend sein, so wird eine entsprechende Anzeige generiert.
So besteht keine Gefahr, ein Gutachten anzufordern, während sich der entsprechende Gutachter abwesend ist.

nach oben

 
   
   
 

07. Zahl der Menschen mit Anspruch auf Pflegeleistungen steigt weiter

Mit der Einführung des Pflegestärkungsgesetzes steigt die Zahl der Menschen, die erstmals als pflegebedürftig anerkannt werden. Nach der Neudefinition der Pflegebedürftigkeit ist die Zahl der Menschen, die Leistungen aus der Pflegeversicherung erhalten, stark gestiegen. In den ersten 7 Monaten dieses Jahres stellte der Medizinische Dienst der Krankenkassen bei 432 000 Versicherten erstmals einen Pflegegrad fest. Dies entspricht einer Zunahme von 68 Prozent. Im Vorjahreszeitraum war bei 175 000 weniger Menschen erstmals eine Pflegebedürftigkeit anerkannt worden. Zum 1. Januar 2017 ist die zweite und dritte Stufe des Pflegestärkungsgesetzes (PSG II und III) in Kraft getreten. Ein wesentlicher Bestandteil der Reform ist der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff. Die bis zum 31. Dezember 2016 gültigen drei Pflegestufen wurden in fünf Pflegegrade umgewandelt, die eine genauere Einschätzung der Bedürftigkeit ermöglichen sollen.

Zum kostenlosen apenio® Pflegegradrechner

 

Gerne unterstützen Sie dies betreffend mit umfangreichen Fachwissen:

 

+++ WORKSHOP +++



Erfahrungsaustausch zu den Leistungsthemen der Pflegeversicherung und zur sozialen Absicherung der Pflegepersonen

Termin: 24.10.2017 / Bremen
Zeitraum: 11:00 -16:00 Uhr

Die Pflegestärkungsgesetze (PSG) II und III brachten für Krankenkassen einiges an Neuerungen mit sich. Wie genau sah die Umsetzung der neuen gesetzlichen Anforderungen in den gesetzlichen Krankenversicherungen aus? Welche Besonderheiten gab und gibt es dabei für Sachbearbeiter/innen, Abteilungsleiter/innen und das Management zu bedenken? Tauschen Sie sich in unserem Workshop für Krankenkassenmitarbeiter/innen mit Kolleg/innen und Branchenexpert/innen aus!

Erfahren Sie mehr...


Gerne richten wir kasseninterne Seminare aus oder setzen Sie auf die Warteliste für zukünftige Termine der offenen Seminare, Anwendertreffen und Workshops. Sprechen Sie uns an!

nach oben

 
   
   
   
   
   
   
 

Sie haben Fragen oder Anregungen zum Newsletter?
Kontaktieren Sie uns gerne unter marketing@atacama.de.
 
 
   
   
   
 

Copyright atacama | Software GmbH
Klicken Sie hier, um sich für unseren kostenlosen Newsletter anzumelden.
Hier können Sie Ihr Newsletter-Profil bearbeiten.
Um keine weiteren Mailings zu erhalten, melden Sie sich hier ab.

Impressum
atacama | Software GmbH
Universitätsallee 15
28359 Bremen
Tel.: +49 (0)421 - 22 30 10
Fax: +49 (0)421 - 223 82 85
E-Mail: marketing@atacama.de
Web: http://www.gkv-suite.de,
http://www.atacama.de, http://www.apenio.de.
Geschäftsführer: Dr. Jürgen Deitmers, René Lenga
Amtsgericht Bremen, HRB 18112

Alle Rechte vorbehalten.