Sollte der Newsletter nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier
   
   
 

23.02.2016

Sehr geehrte Frau Rüdiger,

das neue Jahr ist für uns im atacama-Team mit einem besonderen Highlight gestartet: Seit Januar ist atacama | PV, ein völlig neu entwickeltes Modul der atacama | GKV Suite für die Pflegekassen, offiziell verfügbar. Wir freuen uns, den Pflegeversicherungen mit diesem Tool fachlich fundierte Unterstützung bei den bevorstehenden Umstellungen und Mehrarbeiten, besonders im Hinblick auf das PSG II, zu geben. Mehr dazu finden Sie im ersten Artikel dieses Newsletters.

Auch "Altbewährtes" führen wir in 2016 fort: Unsere Seminare, die sich in den vergangenen Jahren stetig steigender Beliebtheit erfreut haben, finden wieder an vielen Terminen und unterschiedlichen Orten über nahezu das ganze Bundesgebiet verteilt statt. Informieren Sie sich zu Themen aus den Bereichen KFO, Parodontose oder Abrechnungsprüfung gemäß §106a SGB V und nehmen Sie viele nützliche Hilfestellungen für Ihre tägliche Arbeit mit. Die genauen Seminartermine finden Sie unter Punkt 07 in diesem Newsletter.

Und noch eine gute Neuigkeit hat es zum Jahresstart gegeben: atacama-Geschäftsführer Dr. Jürgen Deitmers wurde erneut als stimmberechtigtes Mitglied in den Beirat eHealth.Niedersachsen berufen. eHealth.Niedersachsen ist eine Initiative des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Der Beirat berät das Ministerium und entwickelt konkrete Handlungsvorschläge und Empfehlungen für das Wirtschaftsministerium in den Bereichen eHealth und Gesundheitswirtschaft. So sollen innovative Geschäftsfelder entdeckt und gefördert, Best-Practice-Beispiele herausgearbeitet und Nachhaltigkeitskriterien aufgestellt werden.

Viel Vergnügen bei der Newsletter-Lektüre wünscht

Ihr atacama | GKV Suite-Team


Inhalt + + +

01. atacama | PV bringt Arbeitserleichterungen für die Pflegekasse

02. Aktuelle Branchenthemen, engagierte Diskussionen und reger Austausch beim ZahnKongress

03. Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Zahnpflege

04. Weg frei für zahnärztliche Medizinische Versorgungszentren

05. atacama | GKV Suite: Tipps & Tricks

06. atacama | intern: Lernen Sie uns kennen!

07. Aktuelle Termine

 
 
   
   
   
 

01. atacama | PV bringt Arbeitserleichterungen für die Pflegekasse


Zusätzlich zu unseren bestehenden Pflege-Modulen für die häusliche Krankenpflege (atacama | HKP) und die Pflegeberatung (atacama | PB, ehemals atacama | C4C) präsentieren wir in diesem Jahr ein völlig neues Modul für Pflegekassen. Diesen erleichtern wir mit atacama | PV ab sofort spürbar die Arbeit. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner KV-media konzipiert, bietet atacama | PV den Pflegekassen umfassende Möglichkeiten, ihre Bearbeitungseffizienz und -qualität signifikant zu erhöhen – besonders auch im Hinblick auf die bevorstehenden Mehrarbeiten im Rahmen des PSG II.

Das Modul hat nun die Marktfreigabe erhalten und ist bereits bei mehreren Kassen installiert. Die Rückmeldungen sind durchweg positiv.

Sie möchten atacama | PV näher kennenlernen? Dann vereinbaren Sie mit uns einen individuellen Präsentationstermin. Oder besuchen Sie kostenlos einen der vier Roadshow-Termine – sicherlich auch in Ihrer Nähe. Vor Ort erläutern Ihnen Herr Jansen (KV-media), Frau Zinsser (Produktmanagement), Herr Lortz und Herr Schmidt (beide Vertrieb) alles rund um das neue Modul für die Pflegeversicherung.

nach oben

 
   
   
 

02. Aktuelle Branchenthemen, engagierte Diskussionen und reger Austausch beim ZahnKongress


Knapp 50 Vertreter der gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen versammelten sich vom 14. bis 15. Januar in Düsseldorf, um sich beim ZahnKongress 2016 in Fachvorträgen und Diskussionsrunden über aktuell relevante Neuentwicklungen und Herausforderungen in der zahnärztlichen Versorgung zu informieren. Ein Fazit und klarer Konsens hierbei war, dass der Fokus zukünftig verstärkt auf einer ganzheitlichen, präventiven Versorgung liegen wird. Nur auf diese Weise, so waren sich Teilnehmer und Vortragende einig, können die Kosten der zahnärztlichen Versorgung in Zukunft möglichst gering gehalten werden.

Welche weiteren Themen zu den "heißen Eisen" während des Kongresses zählten, können Sie hier nachlesen.

Um sich einen bildlichen Eindruck der Veranstaltung zu verschaffen, klicken Sie hier.

nach oben

 
   
   
 

03. Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Zahnpflege


Welche Zahncreme ist die richtige? Wie verhindern Eltern Karies bei ihren Kindern? Ist die Zugabe von Fluorid notwendig? Und wie putzt man seine Zähne überhaupt richtig?

Antworten auf diese und viele weitere wichtige Fragen zum Thema Zähne, Zahngesundheit und richtige Zahnpflege liefern die Gesundheitsexperten der Stiftung Warentest im "FAQ Zahnpflege". Besonders auf die Unterschiede zwischen Kindern und Erwachsenen bei den Anforderungen an und Empfehlungen für die Zahnpflege wird in dieser umfassenden Auflistung der häufigsten und wichtigsten Fragen zum Thema hingewiesen.

Das komplette "FAQ Zahnpflege" finden Sie auf der Webseite der Stiftung Warentest. Auch Fachexperten finden hier sicherlich noch die eine oder andere neue Information.

nach oben

 
   
   
 

04. Weg frei für zahnärztliche Medizinische Versorgungszentren


Mit Einführung des GKV-Versorgungsstärkungsgesetzes zum 01.08.2015 ist es nun auch für die Zahnärzte möglich, ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) zu gründen, so verschiedene Berichte der ZahnarztWoche. Es ist zu erwarten, dass die bisher sehr geringe Zahl der zahnärztlichen MVZ in der Folge ansteigen wird.

Mithilfe des neuen Gesetzes wird eine Gleichstellung von Haus- und Zahnärzten erreicht. Unter der nun zulässigen Rechtsform einer GmbH können in unbegrenzter Anzahl Zahnärzte im Angestelltenverhältnis eingestellt werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, weitere Zahnarztpraxen in Form von Aufkäufen zu integrieren. Voraussetzung für derlei Aktivitäten ist stets, dass die Versorgung der Versicherten vor Ort am Zweitsitz verbessert wird und gleichzeitig die Versorgung der Versicherten am Ort des Vertragsarztsitzes (Hauptsitzes) nicht beeinträchtigt wird.

Die neuen Möglichkeiten bringen sowohl für die Zahnärzte als auch für die Patienten Vorteile:

Vorteile für Zahnärzte:

  • keine Beschränkung der Anzahl angestellter Zahnärzte
  • flexible Arbeitszeitmodule
  • höherer Anreiz für den Zahnarztberuf durch geringeres finanzielles Risiko
  • geringere unternehmerische Risiken (bei Investitionen und Expansionen)
Vorteile für Patienten:
  • Versorgungsverbesserung vor Ort
  • verschiedene zahnärztliche Fachärzte unter einem Dach (Zahnarzt, Kieferorthopäde, Mund-Kiefer-Gesichtschirurg)
  • finanzielle Synergieeffekte (Praxispersonal, Großgeräte etc.)
Die Entwicklung einer möglicherweise erhöhten Anzahl an Neugründungen und die Auswirkung auf die zahnärztliche Versorgung ist mit Spannung zu erwarten.

nach oben

 
   
   
 

05. atacama | GKV Suite: Tipps & Tricks


Mit dieser Newsletterausgabe starten wir eine neue Rubrik, mit der wir Ihnen "Tipps & Tricks" zur atacama | GKV Suite an die Hand geben. Von Möglichkeiten, die Software schneller und effektiver zu nutzen, über Expertentipps bis zu aktuellen Themen aus der zahnärztlichen Versorgung und der Pflegeversicherung präsentieren wir an dieser Stelle ab sofort Wissenswertes und Nützliches.

Los geht es mit einem Thema, das bei unseren Schulungen regelmäßig auf großes Interesse trifft: Nützliche Tastenkombinationen und Shortcuts innerhalb der atacama | GKV Suite.

Hier einige elementare Abkürzungen in der Software (die Tasten sind jeweils gemeinsam zu drücken):

ALT+SHIFT+m > Hauptfenster anzeigen
ALT+SHIFT+1 > Menü: Versicherte
ALT+SHIFT+2 > Menü: HKP
ALT+SHIFT+3 > Menü: KB
ALT+SHIFT+4 > Menü: KFO
ALT+SHIFT+5 > Menü: PA
ALT+SHIFT+6 > Menü: BZV
ALT+SHIFT+7 > Menü: KCH

Im Heil- und Kostenplan gelangen sie mit folgenden Tastenkombinationen zu wesentlichen Programmfunktionen:

ALT+SHIFT+p+m > Prüfmeldung anzeigen
ALT+SHIFT+g > genehmigen
ALT+SHIFT+v > Befund in der Planung vorschlagen

Alle vorhandenen Tastenkombinationen in der Übersicht können Sie sich so anzeigen lassen: ALT+SHIFT+F12

Sie haben ein Thema, zu dem Sie ein paar Tipps und Tricks gut gebrauchen können? Lassen Sie es uns wissen unter vertrieb@atacama.de!

nach oben

 
   
   
 

06. atacama | intern: Lernen Sie uns kennen!


Andre Bollmann (atacama | Software GmbH)In jeder Newsletterausgabe geben wir Ihnen einen Einblick "hinter die Kulissen" der atacama und stellen Ihnen das Team der atacama | GKV Suite vor. Dieses Mal: Softwareentwickler Andre Bollmann. Der Diplom-Informatiker mit einer ordentlichen Portion Neugierde für Spezialthemen hat sich in seinen mehr als fünf Jahren im Unternehmen tief in die besonderen Softwareanforderungen der GKV-Branche eingearbeitet.

Als Hauptverantwortlicher des atacama | KCH Moduls stellt er sich unter anderem der Herausforderung, das umfangreiche Regelwerk in der Software abzubilden. An seiner Arbeit schätzt Andre insbesondere den Zusammenhalt im Team: "Dieses zuverlässige Zusammenspiel ist für mich ein wichtiger Faktor, der zum Erfolg der atacama | GKV Suite beiträgt." Im Team punktet er selbst wiederum mit seiner ostfriesischen Gelassenheit.

Privat findet Andre Ausgleich bei seinen diversen, sehr vielfältigen Hobbys. Von Angelurlauben bis zu Rockkonzerten ist er für alles zu haben. Teamplay spielt für ihn auch in der Freizeit eine große Rolle: Seit über 25 Jahren ist er begeisterter Fußballer, sowohl im Verein als auch in der atacama-Freizeitmannschaft.

nach oben

 
   
   
 

07. Aktuelle Termine


Roadshow atacama | PV
Lernen Sie atacama | PV kennen – unser neues Modul für die Pflegeversicherung!
14.03.2016 in Augsburg bei der BKK Stadt Augsburg
15.03.2016 in Koblenz bei der BKK Südwest
16.03.2016 in Dortmund bei der BIG direkt gesund
17.03.2016 in Bremen bei der atacama | Software

Besuchen Sie unsere atacama | Seminare 2016:

Einführung in die Bearbeitung DTA zahnärztliche Abrechnung der BEMA-Teile 1 bis 5
Dieser Kurs ist für Mitarbeiter Ihrer Krankenkasse geeignet, die sich in den Bereich Abrechnungsprüfung einarbeiten sollen oder bereits Grundkenntnisse besitzen.
19.04.2016 / Bremen
12.05.2016 / Berlin

KFO-Seminar mit Kieferorthopäde Dr. Schlömer
Dieser Kurs ist für Mitarbeiter Ihrer Krankenkasse geeignet, die im Bereich Kieferorthopädie bereits über langjährige Erfahrung verfügen und idealerweise ein zahnmedizinisches Grundwissen haben.
26.04.2016 / Dortmund
03.05.2016 / Frankfurt

Einführung in die Bearbeitung Parodontose
Dieser Kurs ist für Mitarbeiter Ihrer Krankenkasse geeignet, die sich in den Bereich Parodontologie einarbeiten sollen oder Grundkenntnisse in der Antragsbearbeitung besitzen.
11.05.2016 / Dortmund

nach oben

 
   
   
   
   
   
   
 

Sie haben Fragen oder Anregungen zum Newsletter?
Kontaktieren Sie uns gerne unter marketing@atacama.de.
 
 
   
   
   
 

Copyright atacama | Software GmbH
Klicken Sie hier, um sich für unseren kostenlosen Newsletter anzumelden.
Hier können Sie Ihr Newsletter-Profil bearbeiten.
Um keine weiteren Mailings zu erhalten, melden Sie sich hier ab.

Impressum
atacama | Software GmbH
Universitätsallee 15
28359 Bremen
Tel.: +49 (0)421 - 22 30 10
Fax: +49 (0)421 - 223 82 85
E-Mail: marketing@atacama.de
Web: http://www.atacama.de, http://www.apenio.de.
Geschäftsführer: Dr. Jürgen Deitmers, René Lenga
Amtsgericht Bremen, HRB 18112

Alle Rechte vorbehalten.